Verbrauchersch├╝tzer warnen Google-Nutzer vor Kostenfalle

Bild von Pit
08.05.2008 - 00:46

Nutzer der Internet-Suchmaschine Google m├╝ssen sich nach Angaben von Verbrauchersch├╝tzern momentan vor einer Kostenfalle in Acht nehmen.

Auf der Suche nach kostenlosen Programmen seien in den vergangenen Wochen viele Google-Nutzer in ganz Deutschland ungewollt Abonnementvertr├Ąge mit einem dubiosen Internet-Anbieter eingegangen, wie die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Mittwoch in Mainz mitteilte. Die Google-Nutzer h├Ątten meist nach Gratis-Programmen wie OpenOffice, eMule oder Virenschutz-Software gesucht und dabei Suchergebnisse des Anbieters mega-downloads.de angeklickt. Dadurch seien sie in eine Kostenfalle getappt.

Auf den Seiten von mega-downloads.de. wurden die Internet-Nutzer den Angaben zufolge aufgefordert, ihre pers├Ânlichen Daten zu hinterlassen. Dabei ├╝bersahen viele von ihnen scheinbar den Hinweis des Anbieters, dass sie nach Ablauf des Anmeldetages ein Abonnement f├╝r die Dauer von zwei Jahren eingehen. F├╝r das Abonnement wollte der Anbieter monatliche Geb├╝hren in H├Âhe von acht Euro kassieren. Die Nutzer h├Ątten bei der Suche mit Google offenbar keine Gefahr f├╝r ihre Geldbeutel gewittert, weil sie auf der Suche nach kostenlosen Programmen waren, hie├č es.

Die Verbraucherzentrale r├Ąt Internet-Nutzern, Zahlungsaufforderungen des Anbieters einfach zur├╝ckzuweisen. Die Geprellten sollten darauf hinweisen, dass kein rechtskr├Ąftiger Vertrag zu Stande gekommen sei. In den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale k├Ânnten sich Internet-Nutzer vorgefertigte Musterschreiben abholen, hie├č es.





Finden Sie die Informationen auf meiner Homepage gut? Dann verlinken Sie diese doch mit folgendem Code:
Copy & paste the following to your website or blog


bluegatter.de