Events

Select event type to filter by
Mittwoch Juli 16, 2008
Start: 00:51

SchlaganfĂ€lle, Verletzungen oder auch Tumoren im Gehirn können auch das Sehen beeintrĂ€chtigen: Betroffene nehmen bestimmte Bereiche ihres Gesichtsfeldes nicht mehr wahr. HĂ€ufig bemerken sie die Sehstörungen jedoch gar nicht. Sie gefĂ€hrden deshalb sich und andere - zum Beispiel im Straßenverkehr, warnt die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) anlĂ€sslich einer aktuellen Studie. Die Fachgesellschaft empfiehlt fĂŒr diese Menschen augenĂ€rztliche Untersuchungen.

Start: 12:43

Das Bundeskabinett hat eine neue gesetzliche Regelungen zum Mindestlohn beschlossen. Das teilte das Bundesarbeitsministerium in Berlin mit. Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) hatte die EntwĂŒrfe zum Mindestarbeitsbedingungengesetz und zum Arbeitnehmerentsendegesetz vorgelegt. Damit werden Lohnuntergrenzen fĂŒr weitere Branchen ermöglicht.

Donnerstag Juli 17, 2008
Start: 10:26

Welche Bedeutung hat der Nordatlantik fĂŒr das europĂ€ische Klima? Kann der Nordatlantik immer weniger CO2 aufnehmen? Steigt der Meeresspiegel an der westeuropĂ€ischen KĂŒste?

Start: 10:41

Die Energiepreise steigen. Eine Chance, von dieser Entwicklung unabhĂ€ngig zu werden, bietet eine bislang nur wenig verbreitete Form der Windenergienutzung: vertikale Kleinanlagen. Diese Windenergieanlagen drehen sich um eine vertikale Rotorachse und mĂŒssen daher nicht nach dem Wind ausgerichtet werden.

Start: 10:51

Jetzt nach den Sommerferien werden wieder Klassenfahrten von Schulen durchgefĂŒhrt. Dazu einige Infos!


Freitag Juli 18, 2008
Start: 15:18

Den diesjĂ€hrigen Regionalwettbewerb "Jugend forscht" betreuen Fraunhofer-Institute in Darmstadt am 14. Februar 2008 fĂŒr Hessen-SĂŒd. Jungforscherinnen und Jungforscher haben mehr als 45 Projekte angemeldet und wetteifern in zwei Wettbewerbssparten und sechs Fachgebieten um den Sieg.

Start: 18:21

Potsdam-RehbrĂŒcke - Wissenschaftler des Deutschen Instituts fĂŒr ErnĂ€hrungsforschung Potsdam-RehbrĂŒcke (DIfE) und des UniversitĂ€tsklinikums TĂŒbingen haben einen neuen unabhĂ€ngigen Diabetes-Risikomarker identifiziert. Es handelt sich um das Protein Fetuin-A, das von der Leber gebildet und ins Blut abgegeben wird. Wie die Studie zeigt, weisen hohe Fetuin-A-Werte im Blut eindeutig auf ein erhöhtes Diabetesrisiko hin und dies unabhĂ€ngig von Geschlecht, Alter, Taillenumfang, Body Mass Index (BMI) oder anderen bislang verwendeten Biomarkern.

Samstag Juli 19, 2008
Start: 14:00

Zu der Debatte in CSU, CDU und SPD zur Pendlerpauschale erklÀrt Gregor Gysi, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE:

"Bei den nervösen Debatten in CSU, CDU und SPD zur Pendlerpauschale wird regelmĂ€ĂŸig vergessen, dass es diese KĂŒrzung nur durch die geschlossene Entscheidung der CSU-, CDU- und SPD-Bundestagsabgeordneten gegeben hat.

Es war die Bundestagsfraktion der LINKEN, die die vollstĂ€ndige WiedereinfĂŒhrung der Pendlerpauschale forderte. In einer namentlichen Abstimmung im November 2007 stimmten die Bundestagsabgeordneten von CSU, CDU und SPD geschlossen dagegen.

Start: 14:17

Die SPD will einem umfangreichen Austausch persönlicher Daten mit den USA zustimmen. Dazu erklÀrt Petra Pau, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE und im Innenausschuss:

"Wer persönliche Daten, wie geplant, an die USA ĂŒbergibt, gibt den Datenschutz zum Abschuss frei. Das kann die SPD nicht ernsthaft wollen.

Wie lax die USA mit Grund- und Freiheitsrechten umspringen, beweisen sie seit Jahren im so genannten Antiterrorkampf.

Sonntag Juli 20, 2008
Start: 09:23

Vortrag: Ein Ökosystem verĂ€ndert sich

Termin: 01.10.2008 19:30 - 20:30
Veranstaltungsort:
Alfred-Wegener-Institut
Columbusstraße (Am Alten Hafen 26)
Hörsaal
27568 Bremerhaven
Bremen
Deutschland

Zielgruppe: jedermann
Biologie und Biotechnologie, Ökologie

Dienstag Juli 22, 2008
Start: 10:50

Die Stiftung MĂ€nnergesundheit sucht fĂŒr eine Online-Umfrage deutschlandweit 1.500 MĂ€nner, die in den letzten sechs bis 18 Monaten wegen einer Prostatakrebs-Erkrankung behandelt wurden. Die Patienten werden gebeten, insgesamt 95 Fragen zu ihrer derzeitigen LebensqualitĂ€t, ihrem körperlichen und seelischen Befinden sowie ihrer allgemeinen Lebenssituation zu beantworten.
Die Umfrage erfolgt vollstÀndig anonym. Zugangsdaten können bequem im Internet unter www.harow.de angefordert werden.

Start: 10:57

Ein EiweißmolekĂŒl, das beim Weiterleiten von Bewegungsimpulsen als Bindeglied dient, kann das VerstĂ€ndnis von Muskelerkrankungen vertiefen. Zwei aufeinanderfolgende Untersuchungen an der UniversitĂ€t Erlangen-NĂŒrnberg belegen die Bedeutung dieses MolekĂŒls fĂŒr die Verarbeitung der Signale zwischen Nerven und Muskeln. KĂŒrzlich hatte eine Studie der Arbeitsgruppe von Privatdozent Dr. Said Hashemolhosseini am Biochemischen Institut gezeigt, dass bei MĂ€usen, denen dieses Protein fehlt, eine deutliche MuskelschwĂ€che auftritt. Gemeinsam mit der Arbeitsgruppe von Prof. Dr.

Start: 18:35

"Viele Familien erhalten nicht die UnterstĂŒtzung, die sie brauchen", kommentiert Jörn Wunderlich aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts zum "Familienland Deutschland". FĂŒr den familienpolitischen Sprecher der Fraktion DIE LINKE steht deshalb fest: "Ohne einen familienfreundlichen Sozialstaat und familienkompatible ArbeitsplĂ€tze ist Deutschland kein Familienland – eher das Gegenteil." Wunderlich weiter:

Mittwoch Juli 23, 2008
Donnerstag Juli 24, 2008
Start: 19:16

Airlines

DOS-Airlines:
Alle FluggÀste schieben das Flugzeug an, bis es abhebt. Dann springen sie auf und lassen das Flugzeug trudeln, bis es wieder auf den Boden aufschlÀgt. Dann schieben wieder alle an, springen auf ...

Macintosh-Airlines:
Alle Stewards, Stewardessen, Piloten, GepĂ€cktrĂ€ger und TicketverkĂ€ufer sehen gleich aus, bewegen sich gleich und sagen das gleiche. Wenn man nach Details fragt, bekommt man immer die gleiche Antwort: Das mĂŒsse man nicht wissen, wolle es auch nicht wissen und alles laufe schon richtig. Also solle man lieber gleich still sein.

Start: 18:53

Ausgedacht wurden sie mit dem Ziel, im deutschen Gesundheitswesen langfristig Ausgaben in Milliardenhöhe zu sparen: RabattvertrĂ€ge, die Krankenkassen mit Pharmaherstellern schließen, um Medikamente fĂŒr ihre Versicherten billiger einzukaufen. Bewirkt haben diese VertrĂ€ge bisher jedoch vor allem, dass viele Patienten verunsichert oder verĂ€rgert sind und gleichzeitig das Risiko fĂŒr eine unzuverlĂ€ssige oder falsche Medikamenteneinnahme gestiegen ist, kritisiert die Deutsche Herzstiftung in Frankfurt am Main. Ganz besonders gilt dies fĂŒr chronisch Kranke wie Herzpatienten, die dauerhaft Arzneimittel einnehmen mĂŒssen.

Freitag Juli 25, 2008
Start: 10:21

Bild:Vollcomputerisierten Herdenmanagmentsystem. Es beinhaltet die Milchmengenerfassung, die LeitfĂ€higkeitsmessung (Zellzahl),die Brunsterkennung ĂŒber die AktivitĂ€tsmessung per Pedometer und die computergesteuerte Krafftfutterzuteilung.

Der mit dem Lieferboykott durchgesetzte höhere Preis fĂŒr die Milch kommt bei den Bauern nicht an. Landwirte, bei denen heute ein Cent mehr in der Kasse landet als noch vor sechs Wochen, gehören schon zu den Gewinnern, sagte der PrĂ€sident des Milchbauernverbandes BDM Romuald Schaber.

Sonntag Juli 27, 2008
Start: 00:47

Einige Tage durften Sie probewohnen, am Mittwoch (23.04.08) sind sie offiziell eingezogen: 460 qm groß ist die neue Außenanlage fĂŒr ErdmĂ€nnchen im Allwetterzoo MĂŒnster. Werfen Sie einen Blick auf die 15-köpfige Kommune - mit den Zoocams von WDR.de.


Montag Juli 28, 2008
Start: 11:53

In einer Untersuchung des Zentrums fĂŒr empirische pĂ€dagogische Forschung (zepf) der UniversitĂ€t Koblenz-Landau, Campus Landau, wurde der Frage nachgegangen, welche Funktion das Computerspielen im Alltag der Kinder einnimmt. Dabei zeigte sich, dass 11,3 % der N = 688 Befragten ein pathologisches Computerspielverhalten aufweisen. Dagegen gaben 10,9% an, nur wenig oder gar nicht am Computer zu spielen. In der Gruppe der Befragten mit krankhaftem Spielen sind Jungen ĂŒberzufĂ€llig hĂ€ufig vertreten.

Start: 12:00

Impfungen gehören zu den wirksamsten und wichtigsten prĂ€ventiven Maßnahmen auf dem Gebiet der Medizin. Die STIKO, die StĂ€ndige Impfkommission am Robert Koch-Institut, hat im Epidemiologischen Bulletin 30/2008 ihre aktuellen Impfempfehlungen veröffentlicht. "Die Möglichkeiten fĂŒr Schutzimpfungen werden noch nicht ausreichend genutzt", betont Jörg Hacker, PrĂ€sident des Robert Koch-Instituts. Große Bedeutung hat daher die kĂŒrzlich verabschiedete "Strategie der Bundesregierung zur Förderung der Kindergesundheit".

Start: 12:21

Leute, kauft Windows Vista! Das beste Betriebssystem, das es je gab! Die Neuerungen sind echt beeindruckend! Und das kann ich sogar belegen:

Effektives Multitasking
Endlich ist es möglich, mehrere Programme gleichzeitig abstĂŒrzen zu lassen!

Verbesserte Netzwerkfunktionen
Es macht unendlich Spaß, den Rechner des Kollegen abstĂŒrzen zu lassen!

Umfassendes Sicherheitskonzept
SystemabstĂŒrze finden im gesicherten Speicherbereich statt

Multimedia-UnterstĂŒtzung
Untermalt SystemabstĂŒrze mit Soundeffekten und Animationen - echt cool!

Dienstag Juli 29, 2008
Start: 11:52

Der Berliner Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) rĂ€t Menschen, die unter den hohen Energiekosten leiden, ihren Energieverbrauch einzuschrĂ€nken. Wenn die Energiekosten so hoch sind wie die Mieten, werden sich die Menschen ĂŒberlegen, ob sie mit einem dicken Pullover nicht auch bei 15 oder 16 Grad Zimmertemperatur vernĂŒnftig leben können, sagte Sarrazin der Rheinischen Post.

Wir kennen ja Herr Thilo Sarrazin durch seine Auftritte in diversen Shows „Anne Will“ und seine harte Linie gegen Menschen die nicht gerade zu den Gewinnern zĂ€hlen.

Start: 14:40

Nichts scheint Berlins Finanzsenator zu plump zu sein, um in die Schlagzeilen zu kommen. Nun will er die Nachkriegszeiten fĂŒr sozial Benachteiligte wieder aufleben lassen. Gegen soviel soziale KĂ€lte helfen auch Pullover nicht, kritisiert Ulrich Maurer, Parlamentarischer GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Fraktion DIE LINKE. Maurer weiter:

Start: 16:53

Mikrofon an, Aufnahme lĂ€uft, BĂŒhne frei fĂŒr die heimische Fauna! Informatiker der UniversitĂ€t Bonn haben in Zusammenarbeit mit dem Tierstimmenarchiv der HU Berlin eine Art "Singstar" fĂŒr Vögel entwickelt. Das hat nichts mit Unterhaltung zu tun, sondern dient dem Naturschutz. Denn der neuartige Stimmdetektor erkennt zuverlĂ€ssig die charakteristische Gesangsdarbietung verschiedener Vogelarten und vereinfacht so die Bestandsaufnahme der gefiederten Tierwelt.

Start: 17:35

In den Bundesministerien gibt es einen drastischen Anstieg von Leiharbeit. Das ergab eine Anfrage der Linken-Abgeordneten Sabine Zimmermann an die Bundesregierung. Danach stieg die Zahl der im Bereich der Bundesministerien arbeiteten Leiharbeitnehmer innerhalb von sechs Jahren um das achtfache. 2001 kamen 31 Leiharbeiter zum Einsatz, im Jahr 2007 bereits 247. In der Bundestagsverwaltung stieg die Zahl der eingesetzten Leiharbeiter in diesem Zeitraum von 19 auf 29.

Mittwoch Juli 30, 2008
Start: 10:18

Damit die SPD-Forderungen nach einer Öffnung der Hochschulen kein laues Sommertheater bleiben, muss der Bildungsgipfel im Oktober ein Hochschulzulassungsgesetz auf den Weg bringen", kommentiert Nele Hirsch die Forderungen der Vorsitzenden des Bundestags-Bildungsausschusses Ulla Burchardt (SPD) nach bundesweit einheitlichen Zulassungsstandards fĂŒr Hochschulen. Die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE weiter:

Donnerstag Juli 31, 2008
Start: 10:39

Will ein Autohersteller herausfinden, ob sein neues Fahrzeug fĂŒr den internationalen Markt geeignet ist, so wĂ€re es zu aufwĂ€ndig, Menschen verschiedener NationalitĂ€ten zum Probesitzen zu bitten.

Start: 10:44

Die Wittener Pflegewissenschaftlerin Mareike Tolsdorf untersucht in ihrem Buch "Verborgen" die Gesundheitsversorgung von Einwanderern in Deutschland und der Schweiz, die keine offizielle Aufenthaltsgenehmigung haben. Sie werden oft "Illegale" genannt, aber kann ein Mensch "illegal" sein?

Start: 10:52

LĂŒgen ist im Tierreich weiter verbreitet, als bisher angenommen. Nicht nur Menschen, Affen und Vögel sind dazu in der Lage, sondern sogar schon Fische. Das hat ein Forscherteam um den Biologen Dr. Martin Plath von der UniversitĂ€t Potsdam herausgefunden. TĂ€uschungsmanöver im Tierreich hatten Wissenschaftler zum Beispiel beobachtet, wenn es um Nahrungskonkurrenz ging. Dass Tiere auch bei der Partnerwahl tĂ€uschen können, haben nun erstmals die Potsdamer Wissenschaftler nachgewiesen.

Start: 11:17

Urlaubsantrag

Kommen Sie mir ja nicht wegen Urlaub!
Haben Sie denn gar keine Ehre im Leib?
Wissen Sie ueberhaupt, wie wenig Sie arbeiten?
Ich will Ihnen das einmal vorrechnen:
Das Jahr hat bekanntlich 365 Tage, nicht wahr?
Davon schlafen Sie taeglich 8 Stunden,
das sind 122 Tage - bleiben noch 243 Tage.
Ausserdem haben Sie taeglich 8 Stunden frei,
das sind ebenfalls 122 Tage Sie rechnen doch mit?
Sonntags wird nicht gearbeitet.
Das sind wiederum 52 Tage - verbleiben noch 69 Tage.
Samstagnachmittags wird auch nicht gearbeitet.

Samstag August 2, 2008
Start: 14:34

Schneller natĂŒrliche KlimaĂ€nderung vor 12700 Jahren

Start: 14:37

Dr. Ulrike Bingel, Neurologin in der Klinik fĂŒr Neurologie am UniversitĂ€tsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), wurde vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung (BMBF) ausgezeichnet und erhĂ€lt 1,3 Millionen Euro Fördergelder fĂŒr ein Forschungsprojekt zu Schmerzverarbeitung und Schmerzwahrnehmung. Damit ist sie eine der fĂŒnf herausragenden Neurowissenschaftlerinnen in Deutschland, welche ein internationales Gutachtergremium aus 70 Bewerberinnen ausgewĂ€hlt hat.

Start: 14:40

CharitĂ© erklĂ€rt AnfĂ€lligkeit fĂŒr bakterielle Infektionen
Ein Forscher der CharitĂ© - UniversitĂ€tsmedizin Berlin hat jetzt erstmals erkannt, dass eine angeborene Störung der natĂŒrlichen Immunabwehr fĂŒr schwere Infektionen, wie bakterielle Hirnhaut- oder GelenkentzĂŒndungen, bei Kindern verantwortlich ist. In der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Science * beschreibt Kinderarzt Dr. Horst von Bernuth von der Klinik fĂŒr PĂ€diatrie mit Schwerpunkt Pneumologie und Immunologie diese bisher unbekannte AbwehrschwĂ€che.

Start: 14:51

Zur EinfĂŒhrung einer lebenslang und ĂŒber den Tod hinaus geltenden persönlichen Steuernummer erklĂ€rt Petra Pau, Mitglied im Vorstand der Fraktion DIE LINKE und im Innenausschuss:

Nach der Wende wurde die fĂŒr alle DDR-BĂŒrger geltende Personenkennzahl (PKZ) abgeschafft – zu Recht. Nunmehr wird eine fĂŒr alle BRD-BĂŒrger geltende Steueridentifikationsnummer (TIN) eingefĂŒhrt.

Sonntag August 3, 2008
Start: 07:16

Nach dem Karlsruher Urteil zum Nichtraucherschutz denkt der SPD-Politiker Lothar Binding ĂŒber eine neue fraktionsĂŒbergreifende Bundestagsinitiative fĂŒr ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie nach. Der SPD-Bundestagsabgeordnete sagte der Wochenzeitung Das Parlament" laut Vorabmeldung vom Freitag, dass er sich eine solche Initiative vorstellen könne.

Binding hatte vor zwei Jahren gemeinsam mit 143 weiteren Parlamentariern von SPD, CDU und Linksfraktion im Bundestag einen Antrag gegen die Gefahren des Passivrauchens auf den Weg gebracht.


Dienstag August 5, 2008
Start: 18:57

Mit abnehmenden ErdölvorrĂ€ten ist die chemische Industrie stĂ€rker auf nachwachsende Rohstoffe angewiesen. Bereits heute decken sie elf Prozent des Rohstoffbedarfs der Chemie. Pflanzenöle rangieren dabei auf Platz Eins. Das Produktspektrum reicht von Schmierstoffen ĂŒber Reinigungsmittel bis hin zu Kunststoffen. Die "Nachrichten aus der Chemie" stellen pflanzliche Öle als Rohstofflieferant der Gegenwart und der Zukunft vor.

Sonntag August 10, 2008
Start: 00:00

Nach den Zahlen des Bundesamtes fĂŒr Migration und FlĂŒchtlinge suchen immer mehr FlĂŒchtlinge aus dem Irak in Deutschland Schutz. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Monate fort. Dazu erklĂ€rt Ulla Jelpke, innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

Start: 00:08

Zu den ausgebrochenen Kampfhandlungen zwischen Georgien und Russland um SĂŒdossetien erklĂ€rt der EU-Erweiterungsbeauftragte der Fraktion Die LINKE und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Hakki Keskin:

Start: 11:00

Ist die stationĂ€re Pflege noch zeitgemĂ€ĂŸ? Drei von vier Deutschen halten stationĂ€re Pflegedienste fĂŒr nicht erschwinglich. Zudem beurteilen 35% der Ostdeutschen und sogar 42% der Westdeutschen die QualitĂ€t der stationĂ€ren Pflege als schlecht. Schlechter als in Westdeutschland wird die QualitĂ€t der stationĂ€ren Pflege nur in den osteuropĂ€ischen LĂ€ndern sowie in Griechenland und Italien bewertet.

Start: 11:13

Forscher am UniversitÀtsklinikum Jena entwickeln in einem Verbundprojekt neue Screening-Methode

Wissenschaftler des Jenaer UniversitĂ€tsklinikums wollen einen einfachen Bluttest fĂŒr Darmkrebs entwickeln. In einem vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt soll ein Biochip entstehen, der Kolonkarzinome frĂŒhzeitig sicher erkennen kann. Projektpartner sind Forscher der UniversitĂ€t LĂŒbeck, des Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg und der Randox Laboratories GmbH.

Dienstag August 12, 2008
Start: 10:00

Bei der interdisziplinĂ€ren Behandlung des Brustkrebses (Mammakarzinom) wurde im UniversitĂ€tsklinikum des Saarlandes in Homburg ein neues Therapieverfahren zur so genannten Teilbrustbestrahlung etabliert. Dieser Ansatz wird in Homburg im Rahmen einer großen internationalen Studie (TARGIT - TARGETED INTRA-OPERATIVE RADIATION THERAPY) verfolgt.

Das UKS in Homburg kooperiert eng mit Professor Dr. Michael Baum aus London, wo sich der Sitz der europÀischen Studienleitung befindet. Insgesamt sind in Deutschland 11 Zentren an der Studie beteiligt.

Start: 10:00

Die Jagd nach Wildtieren ist fĂŒr weite Teile der Bevölkerung Westafrikas wichtiger Teil der Lebenssicherung, sie bedroht jedoch die TierbestĂ€nde tropischer RegenwĂ€lder.

Start: 10:14

Herder ist in, sagte neulich ein Talkshowmaster zur besten Sendezeit und die Zuschauer klatschten begeistert Beifall. WĂ€hrend lange Zeit der Eindruck entstand, Johann Gottfried Herder (1744-1803) sei zu einem "Zitier-Klassiker" verkommen, scheint der deutsche Dichter, Übersetzer, Theologe und Philosoph der Weimarer Klassik nun wieder im Kommen zu sein - sogar fĂŒr das breite Fernsehpublikum.

Donnerstag August 14, 2008
Start: 00:52

Typische Verhaltensmuster der Sucht sind die andauernde Suche nach dem Rauschgift oder ein RĂŒckfall nach erneuter Drogengabe. DafĂŒr sind durch das Kokain ausgelöste molekulare VerĂ€nderungen an den Nervenkontaktstellen im Belohnungssystem direkt verantwortlich. Dies veröffentlicht ein Forscherteam aus dem Zentralinstitut fĂŒr Seelische Gesundheit, dem Deutschen Krebsforschungszentrum sowie der UniversitĂ€t Genf in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Neuron. Die Ergebnisse liefern neue AnsĂ€tze, um die DrogenabhĂ€ngigkeit medizinisch zu behandeln.

Freitag August 15, 2008
Start: 00:56

Dass das Bundessozialgericht die KĂŒrzungen von Erwerbsminderungsrenten, die vor dem 60. Lebensjahr in Anspruch genommen werden mĂŒssen, bestĂ€tigt, ist ein Schlag ins Gesicht von Hunderttausenden von Rentnerinnen und Rentnern.“ erklĂ€rt Klaus Ernst. Der stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE:

Inhalt abgleichen




Finden Sie die Informationen auf meiner Homepage gut? Dann verlinken Sie diese doch mit folgendem Code:
Copy & paste the following to your website or blog


bluegatter.de